studenti
Mesto za uspešne studente

Passiv

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Verbstrukturen lassen sich in zwei Hauptkategorien aufteilen: Aktiv und Passiv. Das Aktiv drückt aus, was das Subjekt des Satzes tut, während das Passiv ausdrückt was dem Subjekt des Satzes geschieht. Oft wird dabei die Person, die die Handlung begeht außen vor gelassen.

Das Passiv betont eine Handlung (Vorgangspassiv) oder einen Zustand (Zustandspassiv). Wer/Was die Handlung oder den Zustand verursacht hat, ist unwichtig, unbekannt oder wird als allgemein bekannt vorausgesetzt.

Im Passiv ist die Handlung das Wichtigste. Die Hauptfrage ist immer:Was passiert? Das grammatikalische Subjekt handelt nicht selbst. Es wird etwas mit dem Subjekt gemacht.  Die Person, die die Handlung ausführt ist nicht wichtig.
Beispiele:
„Die Suppe wird gekocht.“
„Die Frau wird fotografiert.“
„Das Haus wird gebaut.“

Das Passiv ist eine der beiden Handlungsrichtungen des Verbs und wird auch als Leideform bezeichnet, da das Subjekt des Satzes sozusagen die Handlung, die das Prädikat beschreibt, erleidet.

Nastavi sa čitanjem..

Nabavkom greb greb kupona 1000, dopunite vaše kredite i preuzmite gomilu radova.

Ostavite komentar

Morate biti ulogovani da biste komentarisali.